Gute Fahrt!

Im April begannen wir, uns auf die Fahrradprüfung
im Mai vorzubereiten. Eifrig wurden Verkehrszeichen
und Straßenregeln gelernt.

Jede Woche gab es trotz kühlem und unbeständigem
Wetter auch praktisches Fahrradtraining.

Beim ersten Mal, am 8. April baute Herr Jelle einen
Parcours beim Fußballplatz auf. Zwei Stunden kurvten
wir zwischen Stangen und Hütchen herum und hatten jede Menge Spaß

.

Nachdem wir in der Woche darauf unter den strengen Blicken von Frau Stahl und Herrn Jelle eine Stunde lang das Abbiegen mit Handzeichen beim Sportplatz geübt hatten, fuhren wir zum ersten Mal auf der Straße die Prüfungsstrecke ab. Es war nervenaufreibend!!! So viele Autos und LKWs. Aber Übung macht den Meister, beim nächsten Mal waren wir schon weniger ängstlich.

Am Freitag, dem 30. 4. wurde es ernst, wir traten zur theoretischen Prüfung an. Die Aufregung war umsonst, für uns war es kinderleicht: Wir bestanden alle souverän!!!!!

Am Mittwoch, dem 5. Mai wurde es nochmals spannend: Wir mussten vor der Polizei die praktische Prüfung ablegen. Wir waren alle ziemlich nervös. Ein paar Muttis und Vatis kamen, um sich entlang der Prüfungsstrecke als Posten aufzustellen. Das war unglaublich beruhigend, feuerten sie uns doch auch kräftig an.

Um 9:50 hatten wir die Angelegenheit über die Bühne gebracht und wir durften jubeln: Wir hatten alle bravourös bestanden!!!!

Herr Krainer von der Polizei lobte uns nochmals sehr für unsere Fahrkünste und meinte, dass wenige Kinder, die zur Prüfung antreten so sicher und gut wie wir fahren!!

 

Na das hört man ja gerne!!!!